Therapie bei Fibromyalgie

Bei Krankengymnastik und Manueller Therapie ist oft nur leicht behandeln besser, als starke Druckpunkte setzen. Funktionstraining ist eine wichtige Maßnahme.

Sehr oft wird eine „Schmerztherapie“ angeboten. Dies ist stationär als auch ambulant möglich.

Tipp: Es ist sehr wichtig, die Krankheit zu akzeptieren,
das ist ein wichtiger Grundstein für die Behandlung.

Bei Fibromyalgie ist eine ganzheitliche Versorgung nötig:
Eine gute Therapie braucht verschiedene Behandlungen

  1. Physikalische Behandlung:
    Bewegungstherapie: z.B. Manuelle Therapie, KG oder leichte Druckmassage, bei Schwellungen helfen auch sehr gut die Lymphdrainagen.
  2. Entspannungstherapie
    Qigong, Yoga, Progressive Muskelentspannung, Autogenes Training und Meditationen
  3. Wenn nötig auch psychische Begleitung
    Die Verhaltens- oder Gesprächstherapie wird gerne angenommen
  4. Medikamentöse Behandlung mit alternativer Einbindung
    z.B. Naturheilkunde
    Akupunktur zur Schmerzlinderung
    Wärme oder manchmal auch Kälte
    Craniosakrale Therapie

Atem-Übungen helfen bei Nervosität und Unruhe. Hier klicken, um zu den Atemübungen zu gelangen.



Die Selbsthilfegruppe wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit Sozialordnung Familie und Integration gefördert

Die Selbsthilfegruppe wird gefördert durch die gesetzlichen Krankenkassen und ihre Verbände in Bayern



Impressum | Datenschutz | Mitgliederbereich | Kontakt